Fake oder War doch nur Spaß – Theaterstück

Theater Radiks_Seite_1 Theater Radiks_Seite_2

(Cyber)-Mobbing ist und bleibt ein brandaktuelles Thema. Es gibt viele Wege, sich dem heiklen Thema pädagogisch zu nähern – eine Möglichkeit ist es, die Problematik in einem Theaterstück aufzugreifen. Das vom Landesjugendring NRW empfohlene Theaterstück „Fake oder War doch nur Spaß“ vom Theater-Ensemble Radiks setzt sich mit der Problematik Cyber-Mobbing und Mobbing auseinander und soll darüber hinaus zu einem verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien anregen.

Das Theater kommt für eine Aufführung nach Hagen und gastiert am 29. September um 19 Uhr im Kultopia. Es ist sowohl für Jugendliche ab 12 Jahren als auch für MultiplikatorInnen geöffnet.

Im Anschluss an das 60-minütige-Stück gibt es die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Akteuren und LehrerInnen, die das Stück schon in ihrer Schule gezeigt haben, auszutauschen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, allerdings wird um Anmeldung gebeten über elena-grell(AT)jugendring-hagen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.