Gegen das Vergessen

Der Jugendring veranstaltet jährlich das Projekt “Gegen das Vergessen” in Erinnerung an die Reichpogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938. Die Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und den Verbrechen, die in dieser Zeit verübt wurden, ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur und sollte gerade in Zeiten, in denen rassistische, antisemitische und andere diskriminierende Äußerungen wieder salonfähig werden, nicht vernachlässigt werden. Mit dem Projekt möchten wir insbesondere Jugendliche und junge Menschen ermutigen, selbst Verantwortung dafür zu übernehmen, dass sich die Ereignisse der NS-Zeit nicht wiederholen. Im Rahmen des Projektes haben wir uns 2020 mit Literatur passend zu diesen Themen auseinandergesetzt. Die Videos findet ihr auf unserem YouTube-Kanal

Podcast "Hagen spricht"

Anlässlich der Kommunalwahlen 2020 hat der Jugendring Hagen den Podcast “Hagen spricht” ins Leben gerufen, um jungen Erwachsenen die Möglichkeit zu geben, sich politisch zu beteiligen und den Oberbürgermeister*inkandidat*innen Fragen zu stellen und Themen anzusprechen, die sie in ihrem Alltag beschäftigen. Auch unabhängig von den Wahlen soll der Podcast weitergeführt werden, um Jugendliche zu erreichen, ihnen Möglichkeiten der Beteiligung aufzuzeigen und die Arbeit des Jugendrings vorzustellen. Der Podcast “Hagen spricht” ist auf Soundcloud und Spotify zu finden.

Vielfalt tut gut

Gemeinsam mit dem AllerWeltHaus Hagen, dem Kommunalen Integrationszentrum und dem Fachdienst Migration und Integration der Diakonie Mark-Ruhr veranstaltet der Jugendring jährlich das “Vielfalt tut Gut-Festival”. Die Veranstaltung soll den interkulturellen Dialog fördern und Trägern der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit, Vereinen, Migrant*innenorganisationen und freien Initiativen die Möglichkeit bieten, mit einem Bühnen- und einem Rahmenprogramm die Vielfalt der Hagener Aktivitäten gegen Demokratie- und Menschenfeindlichkeit der Öffentlichkeit vorzustellen und sich zu vernetzen.

Fachtag "Farbe bekennen"

Toleranz, Demokratie und Weltoffenheit wollen gelebt werden. Damit das möglich ist, muss es Anstöße, Ideen und Kreativität geben. Aus diesem Grund veranstaltet der Jugendring, als Träger der Koordinierungs- und Fachstelle von “Demokratie leben!” in Hagen jährlich gemeinsam mit der Stadt Hagen den Fachtag “Farbe bekennen”. Hier treffen sich zivilgesellschaftliche Akteur*innen, relevante Einrichtungen und Verantwortliche aus Politik und Verwaltung, um gemeinsam auf aktuelle Themen zu blicken, sich zu vernetzen und mitzubestimmen.

Darüber hinaus führt der Jugendring Hagen, auch in Kooperation mit anderen Jugendverbänden und Akteur*innen regelmäßig weitere Aktionen und Veranstaltungen durch. Informationen zu allen vergangenen Projekten findet ihr im Projektarchiv.