Veranstalter: Jugendring Hagen

Kooperationspartner: weiterführende Schulen in Hagen

Im September 2017 wurde Zeitzeuge und Schriftsteller Sally Perel wieder einmal nach Hagen eingeladen, um an vier Hagener Schulen insgesamt ca. 900 SchülerInnen von seiner bewegenden Lebensgeschichte zu erzählen. Er las dabei aus seinem Buch “Hitlerjunge Salomon” und berichtete über seine Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus. Anschließend bestand für die Jugendlichen die Möglichkeit mit Herrn Perel ins Gespräch zu kommen. Viele schienen sehr beeindruckt und suchten das Gespräch mit ihm.

Herr Perel hat definitiv einen bleibenden Eindruck hinterlassen und so wie er am Ende seines Vortrages immer sagt: “Ich habe euch von meinen Erlebnissen berichtet und daher seid ihr nun auch Zeitzeugen!” wurde jeder der ihm zugehört hatte mit einer kleinen aber dennoch sehr besonderen und wichtigen Aufgabe beauftragt.

Der Zeitzeuge und Schriftsteller Sally Perel kommt zu einer Vortragsreise nach Hagen, wo er an zwei Tagen insgesamt vier Veranstaltungen durchführt. Er liest dabei aus seinem Buch “Hitlerjunge Salomon” und berichtet über seine Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus. Anschließend besteht für die Jugendlichen (+ Erwachsenen) die Möglichkeit mit Herrn Perel ins Gespräch zu kommen.

JR Sally Perel web2

öffentliche Veranstaltung:

16.6., 13:30 Uhr: Lesung in der ev. Kirche Haspe (in Kooperation mit der Gesamtschule Haspe)

Adresse: Frankstraße 1 – 3, 58135 Hagen

 

 

 

JR Sally Perel web

geschlossene Veranstaltungen

(Achtung: Gesamtschule Eilpe und Realschule Hohenlimburg haben getauscht!)

15.6., 9-11 Uhr: Lesung an der Gesamtschule Eilpe

15.6., 12-14 Uhr: Lesung an der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule

16.6., 8-10 Uhr: Lesung an der Realschule Hohenlimburg