Für Demokratie – gegen Radikalisierung. Workshopreihe zum Thema Radikalisierung

Projektträger: AWO Unterbezirk Hagen MK

Kooperationspartner: Cuno 1, Arbeit und Leben e.V., Theaterspiel Witten

Am Cuno Berufskolleg wurde das Theaterstück „Über das Leben…“ gezeigt, mit dem die Schüler*innen beispielhaft mit demokratiefeindlichen wie radikalen Einstellungen und mit der Wichtigkeit für Demokratie einzustehen, konfrontiert wurden. Das Theaterstück ist durch die Workshops nachbearbeitet worden, diese dienen der breiten Wissensvermittlung zu unterschiedlichen extremistischen, radikalisierenden, demokratiefeindlichen und gewaltbereiten Strömungen und Ideen. Beispielsweise dem gewaltbereiten Nationalsozialismus, Neosalafismus, islam. Salafismus, etc.

Die Schüler wurden über unterschiedliche radikalisierende Strömungen informiert und lernten deren Ausgrenzungsmechanismen kennen. Ihre psychische Widerstandsfähigkeit gegenüber demokratiefeindlichen, gewaltbereiten und radikalisierenden Strömungen wurde gestärkt, demokratische Werte und Haltungen stabilisiert.

Ergebnisse der Workshops waren jeweils eigene Inszenierungen/Szenen, die den eigenen thematischen Bezug bzw. Problematiken / Konfrontationen in ihrem Alltag aufgriffen und sie in der Fähigkeit zu wiedersprechen und ihre Position zu vertreten stärken und unterstützen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.