Frauenbilder. Welche Frauenbilder tragen wir in uns? Wie nehmen wir Frauen aus anderen Kulturen wahr? Was hat Beides miteinander zu tun?

Projektträger: Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung der Ev. Kirche von Westfalen

Kooperationspartner: Zuwanderungsberatung Hagen EN und Integrationsagentur Hagen der Diakonie Mark-Ruhr, Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und
Fachstelle Interkulturelle Mädchenarbeit NRW

In Kooperation mit unterschiedlichen Frauengruppen ( Ev. Frauenhilfe) aus Hagen fandt in der Interkulturellen Woche 2018 ein Begegnungsabend statt.
Die Referentinnen Renate Janßen (LAG autonome Mädchenhäuser/Feministische Mädchenarbeit NRW e.V. / Fachstelle Interkulturelle Mädchenarbeit NRW) und Marissa Turac (Studienleiterin für Migration und Erwachsenenbildun gim Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe) führten in die Thematik der interkulturllen Wahrnehmung ein.
An Tischgruppen beschäftigen sich die Teilnehmerinnen anhand von Bildern mit dem äußeren Erscheinungsbild von Frauen aus unterschiedlichen Kulturen und ordnen sie angenommenen Berufsbildern zu.
Die Zuordnungen von äußerlicher Wahrnehmung und Berufsbild wird im Plenum thematisiert.

Die Referentinnen arbeiten mit einem reflexiv- und teilnehmer_innenorientierten Bildungsansatz verbunden mit einem praxisbasierten Methodenrepertoire.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.