Cybermobbing und Mobbingprävention

Veranstalter: Sekundarschule Liselotte Funcke

Kooperationspartner: Jugendring Hagen, eSw Berchum

Das Projekt „Cybermobbing- und Mobbing-Prävention“ an der Liselotte-Funcke-Sekundarschule war eingebettet in die regelmäßig einmal im Jahr stattfindende Projektwoche für den 5. Jahrgang.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten mit großem Interesse Ursachen, Formen und Folgen von Cybermobbing und Mobbing sowie Strategien zur Prävention. Hierzu kamen Teamerinnen und Teamer der Jugendbildungsstätte Hagen Berchum in die Schule und führten mit den Schülerinnen und Schülern Workshops zum Thema durch. Diese wurden in den Schulklassen sowohl vor der Projektwoche vorbereitet als auch nach der Projektwoche reflektiert.  Abschließend wurden in den drei Klassen jeweils Klassenvereinbarungen zum Umgang mit Mobbing und Cybermobbing formuliert und schriftlich auf Plakaten festgehalten.

In Zukunft erhofft sich die Schule, dass es zu weniger Mobbing- und Cybermobbing-fällen kommt und möchte dies mit Fragenbögen mehrere Monate nach dem Projekt überprüfen. Schon kurz nach der Woche ließ sich beobachten, dass die Schülerinnen und Schüler auf Formen von Mobbing und Cybermobbing zunehmend sensibel reagieren und bereits Handlungsalternativen nennen und anwenden können.

Klingt nach einem vollen Erfolg!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.