Frisches Grün vor der Haustür – Anbau von Nutz- & Zierpflanzen mit den Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft Seilerstraße

Veranstalter: BiWaG e.V.

Kooperationspartner: Flüchtlingsunterkunft Seilerstraße,  Diakonie, Jugendzentrum Loxbaum, BDKJ

Zu Beginn des Projektes gab es ein kreatives Angebot, um die Bewohner*innen vor Ort auf das Thema Garten einzustimmen. Es wurden „Garten-Phantasien“ für das Grundstück der Flüchtlingsunterkunft mit Hilfe von Kollagen erstellt.
Anschließend wurden die Projektideen des Gemeinschaftsgartens vorgestellt und Pflanzenwünsche gesammelt.

Dabei wurde eruiert, welche Pflanzen bekannt sind, welche zum Kochen genutzt werden können und welche Pflanzen den Winter in Deutschland überstehen. Somit wurden die Pflanzen festgelegt, die später in das Hochbeet gepflanzt werden sollen.

Dafür entstanden dann wetterfeste Schilder mit Hilfe des Brandmalers.

An mehreren Terminen wurde das Gerüst des Hochbeetes zurecht gesägt und zusammengeschraubt.

Zum Ende des Projektes wurde das Hochbeet mit Erde befüllt und mit mehrjährige Nutzbäumen und -sträuchern, Kräutern und Zierpflanzen bepflanzt. Die vorbereiteten Schilder wurden angebracht und um das Beet vor Vandalismus zu schützen, wurden noch mehrere Schilder in verschiedenen Sprachen zur Nutzung direkt am Hochbeet montiert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.