Wie kann man Kindern das Thema Flucht anschaulich erklären, ohne sie zu verschrecken?

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen

Kooperationspartner: Hagener Grundschulen

 

Weil ihr Zuhause zerstört ist, machen sich der Elefant Sultan und seine Freunde auf die abenteuerliche Reise in ein fremdes Land. Dort begegnen ihnen Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit, aber auch Vorurteile und Ablehnung. Finden sie in diesem Land eine neue Heimat?

Das Buch der Autorin Kerstin Landwehr eignet sich hervorragend, die aktuelle Flüchtlingssituation kindgerecht zu thematisieren. Kurze Reime fassen den Inhalt der Geschichte zusammen und können genutzt werden, um den Inhalt in Kurzform zu wiederholen. Mit Hilfe eines Koffertheaters spielte die Autorin einzelne Szenen des Buches nach, fasste wichtige Ereignisse zusammen und veranschaulichte den aufmerksam zuhörenden Grundschülern das Geschehen. Dabei stellte sie Fragen, bezog die Kinder mit ein und erzählte mit den Tieren als Stellvertretungen und viel Fingerspitzengefühl vom Verlust der Heimat, vom Abschied nehmen, von Gefahren und Unsicherheiten, von Ablehnung, aber auch von Freundschaft, Zusammenhalt und einem Neuanfang.

Die intime Atmosphäre in der Kinderbücherei ließ viel Raum für Gefühle wie Unrechtsbewusstsein, Trauer, Empörung, aber auch in zwei Fällen von eigenem Erleben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.