Gemeinsam mit der Stadt Hagen rufen wir dazu auf, eine Projektförderung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!” des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu beantragen.

50.000 Euro stehen jährlich für Projekte zur Verfügung, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander in Hagen stark machen und zur Förderung des Demokratieverständnisses beitragen. Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit – auf diesen Werten beruht ein gutes und solidarisches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Überzeugung. Mit der Projektförderung durch „Demokratie leben!” möchten die Stadt Hagen und der Jugendring Hagen e.V. Menschen ermutigen, die demokratische Kultur in Hagen zu leben, sie zu erhalten und selbst zu gestalten.

Ab sofort können rechtsfähige, nichtstaatliche Organisationen, die ihren Wirkungskreis in der Stadt Hagen haben, eine Projektförderung beantragen. Für 2021 steht derzeit noch ein Restbetrag von ca. 2.600 Euro für Projekte zur Verfügung, die im letzten Quartal des Jahres umgesetzt werden. Weiterhin ist es schon jetzt möglich, Anträge für das kommende Jahr einzureichen. Die Frist hierfür ist der 12. Januar 2022. Sofern noch Projektgelder vorhanden sind, können auch später im Jahr noch Projektanträge gestellt werden.

Der Jugendring Hagen e.V. freut sich auf Projektanträge von Vereinen, Verbänden, Bildungsträgern, Kirchen, Fördervereinen von Schulen und anderen.

Hinter den Schwerpunkten „Von der Willkommenskultur zur Kultur der Vielfalt“ „Demokratieverständnis fördern“ verstecken sich u.a. Themen wie Diversity, Sinti- und Romafeindlichkeit, Alltagsrassismus, kritische Mediennutzung und Verschwörungstheorien sowie politische Partizipation. So werden in diesem Jahr 19 Projekte von Hagener Akteur*innen umgesetzt, darunter Angebote zum Thema Wahlen, der Aufbau eines Interkulturellen Zentrums und eine Gedenkwoche anlässlich der Reichspogromnacht.

 

Weitere Informationen und das Antragsformular findet ihr hierFür Rückfragen steht euch Johanna Förster, Referentin der Koordinierungs- und Fachstelle von „Demokratie leben!”, per E-Mail an johanna.foerster@jugendring-hagen.de zur Verfügung.