Fachtag „Farbe bekennen“

Dienstag, 18.02.2020 14:30 – 18:30 Uhr

Zukunftsmacher*innen

Wir finden: Meckern alleine reicht nicht – Gestalte die Zukunft mit!

Das Programm unseres Fachtages zum Thema Zukunftsgestaltung steht fest und wir freuen uns über viele Anmeldungen. Eingeladen sind nicht nur Fachkräfte, sondern auch junge Menschen und weitere Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung notwendig.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Zukunft mitzugestalten und wir zeigen, wie es gehen kann…

Was erwartet Uns?

„Herausforderung der liberalen Demokratie“ mit Jan Philipp Thomeczek, WWU Münster – Institut für Politikwissenschaft

Workshops zu den Themen…

„Seebrücke – Schafft Sichere Häfen!“ Mit Aktivismus zur politischen Veränderung 19.235 Das ist die unglaubliche Anzahl von Menschen, die zwischen dem 01.01.2014 und dem 01.01.2020 laut International Organisation for Migration (IOM) im Mittelmeer auf der Flucht ertrunken sind. Es ist davon auszugehen, dass die Dunkelziffer mindestens dreimal so hoch ist. Zivile Seenotrettungsorganisationen aus ganz Europa widersetzen sich dem Wegsehen und retten Menschen vor dem Ertrinken. Statt dafür zu feiern, werden sie angefeindet und vor Gericht gestellt. Aus der Situation heraus entstand im Juni 2018 die Bewegung „Seebrücke“. Seitdem hat sich politisch immerhin schon einiges getan: 120 Städte und Kommunen haben sich zu Sicheren Häfen erklärt und Politiker*innen beschäftigen sich mit dem Thema. Die Seebrücke Münster, eine der größten und aktivsten Gruppen in Deutschland, stellt sich vor und zeigt auf, was wir alles tun können, um diesen „Notstand der Menschlichkeit“ (Titel der Großdemos im Sommer 2019) zu beenden. Mit Svenja Bloom, Eine Welt Netz NRW e.V.

„Der Radentscheid Aachen oder: Erfolgreiche Bürgerbegehren – aber wie?“ Um die eigenen Interessen auch an die Politik zu bringen, gibt es das direktdemokratische Instrument der Bürger*innenbegehren, in welchem sich Menschen zusammenfinden, um Einfluss auf die Politik zu nehmen und dabei möglichst viele ihrer Mitmenschen mitnehmen. Aber was braucht es, um ein Bürgerbegehren zu gestalten und was ist ein Bürgerbegehren? Welche Fallstricke gibt es? Wie organisiert man sich? Diese und weitere Fragen werden anhand der erfolgreichen Radentscheids aus Aachen diskutiert.

Mit Almuth Schauber, Radentscheid Aachen

„Hatespeech begegnen“ Was ist Hatespeech? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Workshop, „Hatespeech begegnen“. Es wird darüber informiert, was Hatespeech bedeutet und was der Unterschied zu Mobbing und Shitstorm ist. Die Teilnehmenden lernen, wie sie online und offline mit Hatespeech umgehen können. Dafür werden Strategien erarbeitet und konkrete Handlungsmöglichkeiten eingeübt.

Mit Daniel Zimmer und Maike Schäfer, Coaches für Demokratie und Zivilcourage der Stadt Essen

„Auf Augenhöhe“ Empowerment-Ansatz: Über künstlerisch-kreative (Bildungs-) Angebote die Mitwirkung, Mitbestimmung und Mitgestaltung von jungen Menschen stärken. In sogenannten „geschützten Räumen“  findet ein Austausch bisheriger Erlebnisse im Hinblick auf erlebte bzw. erfahrene Ungleichheit sowie rassistische, sexistische und diskriminierende soziale Gewalt­ und Unterdrückungsstrukturen statt. Diese persönlichen Erfahrungen sind Gegenstand der Gespräche innerhalb der Gruppe, sie werden reflektiert und auf ihre (Aus-) Wirkungen bei den Betroffenen untersucht. „Was haben diese Gewalt-, Ausgrenzungs- und Unterdrückungserfahrungen mit mir gemacht?“ und „Wie schätze ich meine eigenen Fähigkeiten ein, diesen Erfahrungen aus eigener Kraft entgegenzuwirken?“ sind hierbei die zentralen Fragen. Das Erzählen der teilweise ausgeblendeten oder verdrängten Erfahrungen (u.a. im familiären und schulischen Kontext) und deren Aufarbeitung in Szenen, Songs und Kurzfilmen helfen dem/der Teilnehmer*in durch Bewusstwerdung und Selbstreflexion die eigene Situation zu verstehen und einzuordnen, um so Zugang zu den für die Veränderung notwendigen eigenen Ressourcen und Potentiale zu erlangen. Der Prozess in dem Workshop dient somit der Überwindung der eigenen Ohnmacht und der Selbststärkung sowie der Entwicklung von Widerstands- und Handlungsstrategien.

Mit Gandhi Chahine, Music Office Hagen und Esra Sarioglu, Stadt Hagen

„Wie maßgeblich beeinflusst Politik unser aller Leben? Mein Weg mit Migrationshintergrund in die Politik!“ Der Einfluss von Politik gehört zur Lebenswirklichkeit von Menschen. Morgens, mittags & abends. Was steckt genau dahinter und wie kam ich zur Politik?.

Mit Volkan Baran, Mitglied des Landtags

Hier gibt es das komplette Programm: https://www.jugendring-hagen.de/wp-content/uploads/2020/01/Fachtag-2020-Programm.pdf

    Vorname, Name:

    Träger/Institution:

    E-Mail-Adresse:

    Ich möchte folgenden Workshop besuchen (bitte auswählen):

    Bitte löse noch folgende kleine Aufgabe:

    Details
    Datum: Dienstag, 18 Februar 2020
    Zeit: 14:30 – 18:30

    Veranstaltungsort
    Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Hagen
    Liebigstraße 20-22, 58095 Hagen
    Deutschland
    Google Maps
    Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    Die Kommentarfunktion ist geschlossen.