Vielfalt-tut-gut Festival – ein voller Erfolg!

„Hagens Zukunft ist bunt“ – Das konnte man am Samstag beim Vielfalt-tut-gut Festival eindrücklich selbst erleben/erfahren. Bei gutem Wetter lockten über 25 Gruppen mit einem bunten Bühneprogramm, vielen verschiedenen Spiel-, Mitmach-, Essens und Infoständen ein rekordverdächtig großes Publikum in den Ferdinand-David Park.
Am Nachmittag wurde ausgiebig getanzt, als die Hip Hopper Sivaz und Jackson als Teil eines der vielen „Demokratie leben“-Projekte der Veranstaltung das Publikum anheizten. Entgültig ausgelassen wurde die Stimmung dann als der Musiker Ali mit seiner afghanischen Popmusik auf die Bühne trat.
Das Abendprogramm begann mit einer Premiere des From East To West Projektes, bei dem Musiker aus dem nahen Osten gemeinsam mit dem Kammerorchester Hagen neue Eigenkreationen und neu arrangierte Volkslieder vortrugen.


Danach folgte der Hagener Songwriter Björn Nonnweiler, der mit seiner Akustikgitarre Lieder aus dem Wahnsinn des Alltags vorspielte, und Massiv Grün, die zum Festivalabschluss noch einmal mit Rebel-Rock-Reggae für mächtig Stimmung am Volmestrand sorgten.

Veranstalter: AllerWeltHaus Hagen e.V., Jugendring Hagen e.V. und Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr

weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook Seite: facebook.de/jugendring.hagen

Gefördert von der Bezirksvertretung Hagen-Mitte, dem Fachbereich Kultur der Stadt Hagen, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Fotos: Benjamin Eckert, jungebilder.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.