Theater Radiks – Fake oder war doch nur Spaß

P1000060

Das Projekt, das von der Liselotte-Funcke-Schule gemeinsam mit dem Jugendring Hagen organisiert wurde,  umfasste eine Projektschulwoche zum Thema „Cybermobbing und Prävention“ mit anschließender Theateraufführung des Theaterensembles Radiks aus Berlin.

Darüberhinaus wurde das Stück auch in einer offenen Veranstaltung im Kultopia Hagen für alle Interessierten gezeigt. Nach der Aufführung des Stücks „Fake oder war doch nur Spaß“ , in dem es  um das Thema Cybermobbing ging, wurde jeweils  mit den Schülerinnen und Schülern über die Aufführung reflektiert. Bei diesem Nachgespräch wurde vor allem auf die Möglichkeit der Prävention vor Mobbing und Cybermobbing eingegangen.

Auch im Fichte Gymnasium in Hagen wurde das Stück „Fake oder war doch nur Spaß“ aufgeführt und anschließend darüber reflektiert. Es waren circa 80 Schülerinnen und Schüler da, als auch diverse Lehrkräfte. Die Aufführung kam bei allen Veranstaltungen gut an. Die Zuschauer waren interessiert am späteren Austausch zwischen Schauspieler und Publikum.

Bild 01

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.