Demokratie leben!

demokratie

Anträge im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ können grundsätzlich das ganze Jahr über gestellt werden. Für weitere Informationen wendet Euch bitte an elena-grell(AT)jugendring-hagen.de

Die Stadt Hagen hat sich in Zusammenarbeit mit dem Jugendring Hagen im Jahr 2014 erfolgreich um die Teilnahme an dem Bundesprogramm „Demokratie leben““ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beworben. Es handelt sich dabei um ein Nachfolgeprogramm von „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „Toleranz fördern, Kompetenz stärken“ .  Träger der Koordinations- und Fachstelle ist der Jugendring Hagen.

Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit sind dauerhafte Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Rechts­extremismus, Rassismus und Antisemitismus, die Heraus­forderungen durch Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit, Anti­ziganismus, Ultranationalismus, Homophobie, gewalt­bereiter Salafismus bzw. Dschihadismus, linke Militanz und andere Bereiche zeigen die Vielzahl demokratie- und menschenfeindlicher Phänomene. Um ihnen kraftvoll entgegen­zutreten, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft.

Zahlreiche Initiativen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürgern in ganz Deutschland setzen sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Mit­­einander ein. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundes­ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

In Hagen besteht bereits seit 2001 das Aktionsbündnis für Toleranz und Demokratie, in dem sich mehr als 30 Initiativen zusammen geschlossen haben. Mit der Teilnahme an dem Bundesprogramm wird diese erfolgreiche Arbeit nun unter Federführung des Jugendring Hagen e.V. fortgeführt und ausgebaut.

Auf den folgenden Seiten finden Sie:

Weiterführende Informationen zum Bundesprogramm finden Sie im Internet unter:

http://www.demokratie-leben.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.